One Pot Pasta mit Hähnchen in der Prep and Cook

by - 14:54:00

Irgendwie geht es hier immer noch drunter und drüber - und ich hetze zwischen Beruf, Terminen Haushalt und Kids hin und her. Zum Kochen bleibt (leider) nicht immer viel Zeit und wir essen sehr viel auswärts - was die Kinder auf Dauer nervt. Denn wir kochen sehr gerne und abwechslungsreich und viel Mediterranes - na ja eigentlich eher ich.... Es gibt viel Gemüse, Fisch aber auch Pasta in allen Variationen. 

Paella ist auch bei den Kindern gern gesehen:




Wenn es schnell gehen muss, ist für mich TK-Food keine Option. Klar gibt es auch das hin und wieder, auch wenn meine Kinder keine Fans von tiefgekühlter Pizza sind. Dafür aber natürlich Pommes & Co.

So mittlerweile habe ich mir aber selbst ein kleines Repertoire an schnellen und einfachen Rezepten zugelegt, die ich mir größtenteils aus Inspirationen aus dem Internet selbst so abgewandelt habe, dass sie zu uns passen und auch allen, vor allem den Kindern schmecken.

Zumal ich ja meine Prep & Cook von Krups habe, die ich mir anfangs des Jahres gekauft und es keine Sekunde bereut habe. Sie nimmt mir definitiv viel Arbeit ab und ich muss nicht die ganze Zeit daneben stehen wie am Herd und rühren. 

Mit der Küchenmaschine habe ich schon Einiges auf die Schnelle gekocht und improvisiert.



Daher sollen die Rezepte, die ich mir heraussuche auch möglichst in der Prep & Cook  zubereitet werden können. Nachdem ich beschlossen habe eine One Pot Pasta zu kochen, habe ich natürlich erst mal recherchiert und so ziemlich gar nichts gefunden. One Pot Pasta Rezepte gibt es zwar massenweise, aber nicht für die Prep and Cook. Die sind eher überschaubar.

Also habe ich mir selbst eins zusammen geschustert und muss sagen: Den Kids hat es phänomenal geschmeckt - mir übrigens auch.

Mittlerweile bin ich großer Fan von One Pot Rezepten und habe noch viele weitere auf Lager - die meisten selbst kreiert oder von Vorlagen abgewandelt, so dass sie für die Prep passen. Das Ganze geht einfach schnell und man benötigt eben nur den einen Topf. Die Rezepte sind natürlich auch ohne Prep leicht zuzubereiten - wobei die Garzeit dann weniger beträgt.

Genug Drumherum geredet, kommen wir zum Rezept:

Zutaten:

500 Gramm Hähnchenbrustfilet
150 Gramm Cocktailtomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 Stangen Lauchzwiebeln
200 ml Sahne
500 ml Hühnerbrühe
100 Gramm Grana Padano
300 Gramm Penne Rigate
Salz/ Pfeffer
nach belieben: frische Peperoni 

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Garzeit: 35 Minuten

Zutaten One Pot Pasta in der Prep and Cook

Die Zutaten könnt Ihr variieren wie es beliebt, ich habe auch schon andere Nudelsorten verwendet oder statt dem Parmesankäse Mozzarella genommen. Ich selber esse gerne scharf und habe das Gericht auch schon für mich alleine gekocht mit Peperoni.  Die scharfe Variante schmeckt mir am besten, wegen der Kids lasse ich aber die Peperoni weg.

Zubereitung:

Das Fleisch klein schneiden, Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und die Tomaten halbieren (wenn sie größer sind auch vierteln). Zwiebeln und Knoblauch schälen und das war´s auch schon mit der Vorbereitung, den Rest erledigt die Prep & Cook.

Zunächst die Zwiebel vierteln und mit dem Knoblauch in die Prep werfen. Das Ganze mit dem Ultrablade Messer auf Stufe 12 klein hacken.

Danach den Misch-Rühraufsatz einsetzen, etwas Öl und das Fleisch hinzufügen und auf Garstufe 1 bei 130 Grad für 5 Minuten anbraten.
Nach Abschluss des Programms die Tomaten, Nudeln, Sahne, Hühnerbrühe, Parmesan und die Lauchzwiebeln hinzufügen. 

Alles in einem Topf:




Danach Garprogramm auf 95 Grad für 30 Minuten starten. Hier habe ich ein bisschen herum experimentiert und beim ersten Anlauf festgestellt, dass 20 Minuten nicht ausgereicht haben und die Nudeln noch nicht gar waren.

Jetzt könnt Ihr Euch für eine halbe Stunde entspannt zurück lehnen und warten, bis die Prep fertig gekocht und gerührt hat. 

Im Anschluss das Ganze gegebenenfalls noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist die Pasta - guten Appetit!





Die Fotos sind nicht die Schönsten, aber es musste hier tatsächlich sehr schnell gehen. Und kaum war die Pasta fertig, war sie auch einige Minuten später wieder verschwunden. Ich nehme mir immer vor, das Ganze im Anschluss ordentlich und hübsch dekoriert zu fotografieren, aber die Kids spielen da nicht mit :)

Vielleicht beim nächsten Mal, viel Spaß beim Nachkochen!

You May Also Like

4 Kommentare

  1. Hi Mihaela, das Rezept hört sich lecker an, das werde ich mal ausprobieren. Allerdings in der Cook4me, wenn überhaupt One Pot, dann mache ich das in der. Da ist die Garzeit nämlich viel kürzer. Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Cook4me habe ich leider nicht, aber in der Preppie geht es ja auch. Dann müssen wir eben etwas länger warten :)

      Löschen
  2. Hallo Michaela, Wow das sieht köstlich aus, ich nehme dir gerne einen Teller voll ab :-)
    Liebe Grüße Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Leane! Ich sage Bescheid, wenn ich das nächste Mal wieder One Pot Pasta mache :)

      Löschen

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt sofern dies nicht auf Grund geltender Datenschutzvorschriften notwendig ist oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können diese erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre personenbezogenen Daten umgehend gelöscht oder ihren Wünschen entsprechend angepasst. Weitere Informationen zum Datenschutz: https://www.mihaela-testfamily.de/p/beauty-fashion.html