Sonntag, 25. Oktober 2015

D'Aracruz - Espresso Do Brasil Fair Trade Kaffee Testbericht

Über  das Portal TestNow wurden vor einiger Zeit Tester für den Espresso Do Brasil D`Aracruz gesucht. 

Ich trinke zwar nicht literweise Kaffee, genieße aber meine Kaffeezeiten ganz bewusst und achte sehr auf Geschmack und Qualität.



Ich trinke sehr gern Espresso und kaufe nur einige wenige Sorten, bei denen ich nach viel Herumprobieren hängen geblieben bin. 



Auch alle anderen Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato etc. bereite ich größtenteils mit Espresso Bohnen zu.

Daher habe ich mich auch spontan für den Test D'Aracruz - Espresso Do Brasil beworben, da ich diesen Espresso noch gar nicht kannte und die Beschreibung erst einmal klasse ist, außerdem handelt es sich hier um ein DIRECT Fair Trade Produkt:

Was ist D’Aracruz?

D’Aracruz ist mit Leib und Seele Brasilianer. Erlesene Arabica-Bohnen reifen in den Höhenlagen der Cerrado, den heißen Savannen Zentral-Brasiliens. Dort wird der Kaffee handgepflückt und schließlich in der natürlichen Hitze der Sonne getrocknet. 
Den feinen Geschmack erhält der Kaffee durch die schonende Trommelröstung direkt vor Ort. Aromaverpackt tritt er erst dann die Reise zu Espressofreunden in aller Welt an.
Die neue Form des fairen Handelns
D’Aracruz setzt auf DIRECT FAIR TRADE. Hier wird noch einen Schritt weiter gegangen als bei konventionellen Fair Trades. 
Denn erstmals übernehmen die Kaffeebauern auch die Röstung und Verpackung der Bohnen und verdienen ein Vielfaches mehr. Qualität, die man schmeckt!

Unser Test:

Nach einer Weile kam unser Testpaket an mit zwei verschiedenen Sorten des D`Aracruz Espresso, FIRE und SUN, sowie einer hübschen D´Aracruz Espresso Tasse und Infomaterial.




D´Aracruz Espresso Do Brasil könnt Ihr im D´Aracruz Onlineshop bestellen.

Ich konnte es nicht abwarten D´Aracruz sofort auszuprobieren, aber erst einmal mussten die Kaffeebohnen, die schon im Vollautomaten waren aufgebraucht werden.

Und dann ging es los, ich habe angefangen mit der Sorte "D´Aracruz SUN":

Auf den nährstoffreichen Böden der Cerrado in Minas Gerais reifen die hochwertigsten Kaffeekirschen Brasiliens. Doch erst die handverlesene Selektion der besten Arabicas verleiht SUN seinen einzigartigen Geschmack. Er begeistert Espresso-Kenner mit seiner Natursüße, zarten Orangentönen, einer nussigen Note und einer samtigen Crema.
Zunächst eingefüllt:


Bereits die Kaffeebohnen haben ein schönes Aroma und riechen intensiv nach frisch geröstetem Kaffee.

Ich habe zunächst für mich Espresso aufgebrüht, später aber auch andere Kaffeespezialitäten mit Familie und Freunden ausgetestet.

Und Go!


Das Ergebnis: 



Ein optisch perfekter Espresso mit einer richtig schönen Crema - sehr schön und dick, aber zart. 

Der Espresso schmeckt zunächst kräftig und leicht herb, ist aber im weiteren Verlauf nicht zu stark. Die nussige Note kommt ganz klar zur Geltung, bei den Orangentönen nicht so ganz- der Espresso hat zwar eine leicht fruchtig- säuerliche Note, dass das Orange ist, hätte ich ohne Beschreibung nicht heraus geschmeckt.


D´Aracruz Sun kostet im Onlineshop 8,90 € (250 g).

Danach kam auch die Sorte "FIRE" an die Reihe:


Beschreibung:

D´Aracruz FIRE beeindruckt mit einer einmaligen Balance aus natürlichen, zartbitterschokoladigen Nuancen mit vollem Körper und geringer Säure. Für Liebhaber des kräftigeren Geschmacks und einer herrlich weichen Crema.

Auf den roten, überaus mineralreichen Böden der Cerrado in Minas Gerais reifen besonders hochwertige Kaffeekirschen. Doch selbst von ihnen genügen nur die besten unseren strengen Qualitätsansprüchen.
Fabio, einer der renommiertesten Kaffee-Sommeliers Brasiliens, komponiert eine einmalige Balance aus natürlichen, zartbitterschokoladigen Nuancen mit vollem Körper und geringer Säure.
Dabei wählt er nur die feinsten Arabica-Bohnen aus verschiedenen Höhenlagen, ergänzt um die besten Robusta-Bohnen für einen kräftigeren Geschmack und eine weichen Crema.

Nach der Ernte werden die Bohnen aber nicht verschifft, sondern von den brasilianischen Kleinbauern schonend geröstet, wodurch die Bohnen ihr unvergleichliches Aroma entfalten und aus einem hervorragenden Blend ein D'Aracruz Fire wird. Durch dieses Direct Fair Trade verdienen die Kleinbauern vor Ort ein Vielfaches im Vergleich zum üblichen Fair Trade Handel.
Auch hier:

Tolle, zarte Crema, die einen sehr schönen ersten Eindruck hinterlässt.


Bereits beim Mahlen und Aufbrühen kommt die Intensität von FIRE klar zum Ausdruck und in der Küche riecht es intensiv nach frischem Kaffee.

Die Sorte "FIRE" ist vom Geschmack her kräftiger und herber als "SUN" und gefällt mir persönlich besser, nicht zuletzt wegen der zartbitterschokoladigen Nuancen, die sehr im Vordergrund stehen, aber auch dadurch, dass FIRE wesentlich weniger fruchtig ist.

D´Aracruz Fire kostet im Onlineshop 7,90 € (250 g).

Verpackung:

Die Verpackung ist sehr ansprechend und optisch toll gelungen. Die Verpackung ist aus Pappe, der Beutel aus Folie. 

Das Besondere hier:

Die Espresso Bohnen sind in einem mit Aromaschutzventil ausgestatteten Beutel verpackt, der das Aroma besonders bewahrt. 

Das Prinzip: 

Das Ventil lässt die überschüssige Luft entweichen und verhindert zudem, dass Sauerstoff von außen in die Verpackung dringen kann. 

So wird das Aroma des Kaffees besonders geschützt. Sehr praktisch im Hinblick darauf, dass nicht der gesamte Packungsinhalt in meinen Vollautomaten passt, oder wieder andere ihren Espresso portionsweise per Hand mahlen- der Rest bleibt im Aromabeutel auf jeden Fall frisch!


Fazit:

Die D´Aracruz Kaffeespezialitäten haben mich auf voller Linie überzeugt, wobei ich persönlich "FIRE" klar bevorzuge, da diese Sorte kräftiger und stärker ist als "SUN" und ich ansonsten eher kräftigen Espresso und Kaffee trinke.

Meinen Eltern hingegen hat die Sorte "SUN" sehr viel besser geschmeckt, da sie ganz besonders die fruchtig-milde Komponente heraus geschmeckt und sehr genossen haben, ob als Espresso oder Cappuccino. Mit Milch tritt die nussige Note allerdings noch mehr in den Vordergrund.

Alles in allem sind die D`Aracruz Espresso Sorten definitiv etwas für Gourmets und zum Genießen! 


Ich finde in dem Fall auch den Preis gerechfertigt, da der Espresso wirklich etwas Besonderes ist. 

Hinzu kommt das Direct Fair Trade, bei dem die Kaffeebohnen direkt vor Ort von den Kleinbauern geröstet und verarbeitet werden und diese dadurch ein Vielfaches verdienen, als sie dies mit "normalem" Fair Trade tun würden.

D´Aracruz wird definitiv in unser Standard Kaffeesortiment zu Hause aufgenommen und bekommt von uns 5 von 5 Sternen!

Vielen Dank an TestNow und D´Aracruz für diesen geschmackvollen Test!
Verfasst von Mihaela. Zuletzt geändert am 25.10.2015

Kommentare:

  1. Huhuuuu,

    so, bevor ich mich wieder brav ins Bettchen lege, besuche ich dich aber erst einmal. Ich gratuliere dir ganz herzlich zum neuen Blog und der eigenen Domain. Ist ein tolles Gefühl oder? Ich freue mich auch immer noch darüber und habe den Schritt zur eigenen Domain nicht bereut.

    Ich folge dir jetzt überall, hoffe ich zumindest. Sollte dir noch irgendetwas auffallen, melde dich ruhig. :)

    Da wir keinen Kaffeevollautomaten besitzen, kann ich zu diesem Thema hier nicht viel beitragen. ;)

    Weiterhin viel Spaß und bis bald - herzliche Grüße - TaTi

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank liebe TaTi <3 Für Deinen Besuch und die Verfolgung :-)

    Ich freue mich auch so richtig über meine eigenen Domain, auch wenn ich zwischendurch wirklich mehrfach aufgeben wollte.....

    Bis bald!

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huh Mihaela,

      wenn ich keine Hilfe gehabt hätte, wäre ich sicherlich auch verzweifelt. ;)

      Liebe Grüße - TaTi

      Löschen
  3. Hallo Mihaela,

    Kaffee perfekt da ich ihn liebe. Herb darf er jedoch nicht zu sehr sein bzw. bitter. Diese Sorten kenne ich noch nicht und hören sich interessant an.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ein richtiger Kaffeefreak - nein, bitter ist der hier nicht, das wäre auch nicht meins.

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen
  4. hmmm beim ersten Mal ging wohl etwas schief mit dem Kommentar :P Na, egal, auf ein Neues ;) Wollte ja nur vermelden dass ich auch eine DeLonghi habe, die Magnifica. Neue Kaffeesorten kann ich immer brauchen :D . LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,

      schön, dass Du Dir die Mühe gemacht hast und es nochmal versuchst. De ´Longhi ist schon etwas Feines unter den Vollautomaten.

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen
  5. Ich habe beide Sorten auch schon getrunken und fand sie ebenfalls sehr lecker. Allein der himmlische Duft...

    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist jetzt die erste die mir über den Weg läuft, die D´Aracruz auch schon getrunken hat :-) Stimmt, er duftet traumhaft, macht richtig Spaß morgens.

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen
  6. Hallo liebes, ich wünsche Dir viel Spaß beim testen.Ich trinke auch gerne Kaffee, momentan aus meiner Tassimo.LG Nadel

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebes, ich wünsche Dir viel Spaß beim testen.Ich trinke auch gerne Kaffee, momentan aus meiner Tassimo.LG Nadel

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebes, ich wünsche Dir viel Spaß beim testen.Ich trinke auch gerne Kaffee, momentan aus meiner Tassimo.LG Nadel

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Liebes,

    vielen Dank :-) !

    Liebe Grüße
    Mihaela

    AntwortenLöschen