Freitag, 10. Mai 2013

Kia Carens im Familien Alltags Test - unser kleines Tagebuch


Und es geht weiter im Kia Test!Eine Wagenladung voller Kinder :-)


Am Samstag war meine Tochter zum Geburtstag eingeladen und kaum war ich dort, wurde ich von anderen Eltern nach "unserem neuen Auto" ausgefragt.

Meine Tochter hatte im Vorwege schon viel über den Kia erzählt, unter anderem, dass er "gaaanz viele Sitze" hat.

Auf dem Parkplatz habe ich den Carens vorführen müssen und habe dann eine Mami mitgenommen, die mit dem Bus unterwegs war.

Da wir ja 7 Sitze zur Verfügung haben, wurde ich gebeten, einige Kinder auf der Rückfahrt mitzunehmen.

Und so habe ich meine Tochter und weitere 4 Mädels mitgenommen und es war toll! Wir hatten alle ausreichend Platz. Meine Tochter und ich saßen vorne, drei Mädchen in der zweiten Sitzreihe und eins saß ganz hinten, wobei es vorher richtig Krach gegeben hat, wer denn nun im "Kofferraum" sitzen darf :-)

Dadurch, dass der 7. Sitz nicht genutzt wurde und herunter geklappt war, hatte ich auch noch sehr viel Platz für alle Rucksäcke, Taschen und Geburtstagstütchen.

Ganz begeistert waren alle Kinder wieder vom Panorama-Glasdach, dass diesmal richtig zur Geltung kam, weil endlich mal so richtig die Sonne schien. Wir sind dann "offen" gefahren und haben viel Spaß gehabt!

Kia Carens Panorama Glasdach geschlossen


Ein bewegtes Wochenende
...und der Carens bekommt einfach keine Pause

Wir haben im wahrsten Sinne des Wortes ein sehr bewegtes Wochenende gehabt- der Testzeitraum hätte besser nicht sein können!
In Hamburg sind gerade Ferien und wir sind permanent unterwegs.

An diesem Wochenende waren wir u.a. an der Elbe, auf dem Jahrmarkt, auf einem Straßenfest, Fußballspiel, Kindergeburtstag und einer Grillparty.

Hier sind wir mit Gepäck unterwegs und haben in der dritten Sitzreihe einen Sitz herunter geklappt. Es hätte auch locker mehr Gepäck in den Carens gepasst!

Kia Carens großer Kofferraum

Mit dem Kia sind wir sehr viel unterwegs gewesen und ich bin beeindruckt, wie sparsam der Carens im Benzinverbrauch ist! Ich habe ständig darauf gelauert, dass die Benzinanzeige mal Bewegung zeigt, das hat aber etwas gedauert.

Nun sind wir schon über 400 Kilometer gefahren und der Tank ist gerade mal halb leer und das, obwohl der Carens ständig ziemlich beladen ist und ich doch eher sportlich fahre.

Der Benzinverbrauch überzeugt mich absolut!

Ich bin sehr begeistert und hätte nicht gedacht, dass ein Auto der Größenordnung sich mit so wenig Benzin zufrieden gibt. Zumal wir mit unserem jetzigen Auto (knapp 2 Jahre alt) das krasse Gegenteil haben- da schaffe ich mit einem Tank gerade mal 450 km bei etwas sparsamerer Fahrweise.

Zwischenbilanz: Ich bin begeistert!


Ich hatte ja nun eine ganze Weile Gelegenheit, den Kia Carens zu testen und kann als Zwischenergebnis schon einmal festhalten:
Der Carens ist nicht nur optisch ein Hingucker- er kann viel mehr. Technisch ist er top, ich habe bereits so viele tolle Funktionen entdeckt und ausprobiert (und bereits berichtet), aber ich finde ständig wieder etwas Neues, eigentlich jeden Tag!

Heute habe ich entdeckt, dass das Lenkrad beheizbar ist, mein Mann hat auf der Autobahn, als wir im Stau standen Langeweile gehabt und nach einer Weile entdeckt, dass die Sitze nicht nur beheizbar sind. Sie haben sogar einen Cooling Effekt!

Außerdem haben wir erst nach einigen Tagen bemerkt, dass sich der Kofferraum automatisch entriegelt, sobald ich mit dem Schlüssel in der Tasche nur in die Nähe komme. Das ist super praktisch, da ich als dreifach-Mami ständig Mengen von Gepäck, Taschen und Spielsachen herumfahre und das Gefummel nach dem Autoschlüssel, wenn ich gerade mal wieder alle Hände voll habe wirklich nervig ist.

Toll ist auch die 3. Sitzreihe-wir haben uns damals vor unserem Autokauf vor zwei Jahren bei anderen Automarken umgesehen und festgestellt, dass die 3. Sitzreihe häufig leider sehr notdürftig ist und die Sitze eher wie zu klein geratene Behelfssitze aussehen-also nichts für längere Strecken und für Kinder ziemlich unbequem!

Nicht so im neuen Carens. Hier befinden sich in der 3. Sitzreihe vollwertige, große Sitze, auf denen sich die Kinder wohlfühlen!

Kia Carens 3. Sitzreihe


Großer Familienausflug - die erste lange Fahrt!

Am Tag vor Christi Himmelfahrt sind wir in den Heidepark in Soltau gefahren, das sind hin und zurück ca. 220 km.

Die erste lange Tour mit dem Kia Carens mit der gesamten Familie! Papa durfte wieder mal auf dem Beifahrersitz Platz nehmen und hat die Gelegenheit auf der Autobahn genutzt, wieder einmal neue Funktionen heraus zu finden.

Absolut begeistert war er, als er sein iphone mit dem Mediacenter verbunden hat und uns mit seiner Musik erfreut hat :-) Er war beeindruckt, wie einfach und unkompliziert das ist und er sogar seinen Akkustand und Empangsqualität auf dem Monitor sehen konnte.

Wir sind alle insgesamt sehr beeindruckt von der Leistung der Musikanlage; diese hat einen brillanten, satten Sound! Wir haben richtiges Surround Feeling an Bord gehabt und sehr viel Spaß unterwegs.

Im Heidepark angekommen wurden wir von einer Familie mit drei Kindern auf den Kia angesprochen, die neben uns geparkt haben und mitbekommen haben, dass bei uns drei Kinder aus unterschiedlichen Sitzreihen aus dem Auto stiegen. Der Vater erkundigte sich, was das für ein Modell wäre, wieviele Sitze wir haben und später was das Auto circa kostet.

Zum Glück hatte ich eine Modell-und Preisübersicht dabei und konnte kräftig punkten :-). 

Die Rückfahrt

Ganz toll sind die 12-Volt Steckdosen an Bord, sie haben uns auf der Rückfahrt gerettet! Wir standen über 2 Stunden im Stau und haben weit mehr als drei Stunden für die Rückfahrt gebraucht. Mit den Steckdosen haben wir gleichzeitig und Ipad aufgeladen und vorne am USB Anschluß das zweite Iphone. So konnten die Kinder sich ein wenig auf der Fahrt beschäftigen und der Stau ist nicht zur Katastrophe geworden!!!

Was mich als Fahrerin sehr gefreut hat: Den Eco-Modus kann man jederzeit per Knopfdruck ausschalten und der Carens schaltet sich im Leerlauf nicht automatisch ab-im Stau im Stop-ang-Go Modus hätte mich das ganz schön gestört!

Ich muss sagen, je mehr ich mit unserem Kia Carens unterwegs bin, desto mehr gefällt er mir-die anfängliche Begeisterung nimmt immer mehr zu, es gibt immer noch Neues zu entdecken!



Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich ständig und überall über "mein" neues Auto spreche und von den Funktionen schwärme- mir graust schon vor Montag, wenn er wieder weg ist-ich werde den Carens sehr vermissen!
Verfasst von Mihaela. Zuletzt geändert am 10.05.2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen