Philips Kaffeevollautomat LatteGo im Test - perfekte Crema und Milchschaum

by - 13:44:00

Vor einer Weile ist der Kaffeevollautomat Philips EP 5330/10 bei uns eingezogen, den ich über das Philips Produkttester Portal kostenlos testen darf. Der Test kam dieses Mal mehr als gelegen, da mein alter Kaffeevollautomat urplötzlich den Geist aufgegeben hat - und das ein paar Tage nach dem Urlaub. Das war für mich eine mittlere Katastrophe, denn beim Thema Küchengeräte steht mein Vollautomat weit oben auf der Liste....




Also habe ich erstmal recherchiert, verglichen und mich im Technik Shop nach einem neuen umgesehen, konnte mich aber nicht so wirklich entscheiden, denn bei Kaffee bin ich sehr eigen und die Auswahl an Kaffeevollautomaten riesig. 

Beim Thema Haushaltsgeräte ist bei mir der Preis aber erst mal zweitrangig - wichtig sind mir vor allem Qualität, Leistung und nicht zuletzt das Design. Gerade in der Küche mag ich es aufgeräumt und modern, den Anspruch stelle ich auch an meine Küchengeräte.

Die Entscheidung wurde mir dank Philips ein paar Tage später abgenommen und ich bin rückblickend mehr als froh, denn der Kaffee und Kaffeespezialitäten aus meinem neuen Vollautomaten sind richtig gut.

Was Kaffee anbelangt, bin ich sehr eigen. Ich liebe Kaffee und trinke ihn in allen Lebenslagen, bin dabei aber sehr wählerisch. Seit ich vor Jahren bei einem Kaffeevollautomaten gelandet bin, kommen Pads, Filter & Co. für mich nicht mehr in Frage. Ein hochwertiger und guter Vollautomat ist dabei genau so wichtig wie die richtigen Kaffeebohnen, hier habe ich sehr lange herum experimentiert, bis ich die für mich idealen Kaffeesorten gefunden habe.

Vorab einige Infos zum Philips EP 5330/10 LatteGo und ein bisschen Technisches:



  • Breite: 221 mm
  • Höhe: 340 mm
  • Tiefe: 430 mm
  • Maximale Leistung: 1250 Watt
  • Fassungsvermögen des Wassertanks: 1.8 Liter
  • Füllmenge Milchbehälter: 0.26 Liter
  • Pumpendruck:15 bar
  • Inhalt Bohnenbehälter: 250 g
  • Einstellbare Brühtemperatur: ja
  • 2 Tassen Funktion

UVP: 749,00 Euro, hier gibt es den Vollautomaten bereits für 559,00 Euro.

Mein Test:

Der Philips EP 5330 Vollautomat macht optisch schon mal einen sehr guten ersten Eindruck. Er kommt mit einer hochwertigen Verarbeitung und in einem edlen Design daher, besonders gut gefällt mir die Hochglanz Optik mit Edelstahl Elementen. 



Philips EP 5330/10 LatteGo

Weiterer Pluspunkt: Das Gerät ist relativ kompakt und nimmt nicht viel Platz weg in der Küche. Mein altes Gerät war wesentlich größer und hat einfach zu viel Platz weggenommen, zumal meine Küche relativ klein ist und bevölkert wird von sehr vielen Küchenhelfern, irgendwie kommt ständig etwas dazu, was man dringend braucht....

Ich habe den Kaffee Automaten erst mal angeschlossen, was relativ zügig erledigt war, die Bedienung ist selbsterklärend und einfach. Mit Hilfe des Displays wird man schnell und einfach durch das Menü gelotst. Man kann dort verschiedene Einstellungen vornehmen wie Stärke des Kaffees oder Speichern der Lieblings Kaffeespezialität.

Positiv aufgefallen ist mir sofort die sehr kurze Aufheizzeit vom Philips 5330. Wenn ich morgens in die Küche schlurfe, führt mich der erste Gang zur Kaffeemaschine und ich bin erst nach der ersten Tasse Kaffee so richtig wach.... Bislang hat mich bei den Kaffeevollautomaten die doch teilweise sehr lange Aufheizzeit ziemlich genervt, beim Philips ist der Vorgang fast schon beendet, bis ich meine Tasse aus dem Schrank geholt habe und die Milch aus dem Kühlschrank. 



Der Philips EP 5330 kann 6 verschiedene Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck zubereiten:

Espresso, Café Crema, Cappuccino, Latte Macchiato, Americano, Cafe au Lait, außerdem heiße Milch und Heißwasser. Außerdem gibt es ein Fach für Kaffeepulver.

Der Mahlgrad ist einstellbar (fünf Stufen). Hierzu stellt man einfach das Rädchen im Kaffeebohnen Behälter auf die gewünschte Stufe.





Die Stärke ist ebenfalls in 5 Aromastärken einstellbar. Außerdem kann man den Auslauf variabel auf verschiedene Tassengrößen einstellen. 


Verschiedene Kaffeespezialitäten & Milchschaum:

Die große Auswahl an Kaffeespezialitäten und individuelle Einstellmöglichkeiten sind mehr als überzeugend und der Kaffee dementsprechend perfekt. Man kann außerdem gleich zwei Tassen Kaffee gleichzeitig zubereiten, das ist gerade im Hinblick auf ständigen Besuch hier bei uns sehr praktisch.

Im Grunde ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Meine Kinder trinken Kakao mit Milchschaum, der sehr gut und fest ist. Normaler Kakao mit warmer Milch kommt für die Kids nicht mehr in Frage, mittlerweile bereiten sie sich ihren Kakao am Kaffeevollautomaten zu. Das machen sie ganz alleine, das klappt auf Fingerdruck.

Kaffee:

Der Kaffee schmeckt sehr gut und hat genau die richtige Temperatur und Stärke. Die Crema ist schön zart.

Espresso:

Kurz und kräftig oder etwas schwächer man kann das Ganze genauso einstellen, wie es gefällt. Ich nehme für meinen Espresso die kräftigste Stärke und schalte schon ab, bevor er ganz durchgelaufen ist. So wird er schön kurz und richtig kräftig, so wie ich es mag. 





Der Kaffeeauslauf ist zwar einstellbar, aber immer noch etwas zu hoch für Espressotassen. Hier hat Philips mitgedacht und liefert eine zusätzliche Abstellfläche für Espresso Tassen mit.





Kaffeespezialitäten und Milchschaum:

Ich trinke sehr gerne Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato und Cappuccino.

Der Milchschaum sollte aber schön cremig sein. Der Philips 5330 liefert einen optisch und haptisch tollen Milchschaum, der schön cremig aber fest ist.





Positiv im Hinblick auf meinen Latte Macchiato, den ich permanent trinke ist mir der höhenverstellbare Kaffeeauslauf aufgefallen. Der ist bis zu einer Höhe von 150 mm regulierbar, so dass meine Gläser problemlos darunter passen. Zum Vergleich: Bei meinem alten Gerät waren es nur 122 mm - das war zu knapp für die hohen Latte Gläser.


Reinigung:

Die Reinigung ist einfach und unkompliziert. Die Brühgruppe ist einfach entnehmbar und wird einfach abgespült. Durch den AquaClean Filter muss selten entkalkt werden und der Milchbehälter ist schnell abgespült, da es keine Schläuche gibt. Das LatteGo System kann einfach in zwei Teile zerlegt und in die Spülmaschine gesteckt werden. Auch per Hand ist das Ganze in Sekunden per Hand abgespült. Die Maschine spült automatisch beim Einschalten und der Block wird durchgespült. 

Ist der Kaffeesatzbehälter voll, kommt eine Meldung zum Ausleeren und der Trester ist schön trocken, so dass hier nichts schimmelt. 





AquaClean Filter:

Der Philips 5330 ist ausgestattet mit einem AquaClean Filter, mit dem man bis zu 5000 Tassen Kaffee zubereiten kann, ohne das Gerät entkalken zu müssen. Vorausgesetzt, man wechselt den Filter regelmäßig, dazu wird man aufgefordert, wenn es soweit ist. Das ist für mich ein riesiger Pluspunkt, da das Entkalken eines Vollautomaten umständlich ist.





Fazit:

Der Philips 5330 Vollautomat überzeugt. Durch das Touch Display wird man durch jedes Programm und Einstellung gelotst und alles ist selbsterklärend, auch die Inbetriebnahme ist einfach und problemlos.

Die Aufheizzeit ist kurz, vor allem im Vergleich zu meinem alten Vollautomaten.

Jede zubereitete Kaffeespezialität ist gelungen und der Philips 5330 fabriziert richtig guten Milchschaum. Er ist ziemlich fest, feinporig und dadurch schön cremig.

Auch die Reinigung ist einfach und schnell erledigt.

Insgesamt ist der Philips 5330 ein Kaffeevollautomat aus der gehobenen Liga und ich bin sehr zufrieden - auch im Hinblick auf andere Vollautomaten, die ich schon verwendet habe.

You May Also Like

9 Kommentare

  1. Hallo Mihaela,
    wir hatten auch mal einen Vollautomaten, aber irgendwie war mir das zuviel Schnick Schnack mit dem Saubermachen und so, aber ich mag den Kaffee aus den Maschinen :D Unsere neue Maschine mahlt den Kaffee und brüht ihn auch ;) Weiterhin viel Spaß mit dem neuen Kaffeevollautomaten - sieht cool aus ! LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Reinigung hatte ich bei meinen ganz alten Geräten auch so meine Probleme, da es sehr umständlich war.

      Die neuen Geräte dagegen sind meistens recht einfach in puncto Reinigung und bei dem Philips 5330 muss ich im Prinzip fast gar nichts mehr machen - keine Schläuche, keine Düsen und Sonstiges. Entkalkung nach 5.000 Tassen schaffe ich dann auch noch :)

      Löschen
  2. Liebe Mihaela, wenn ich mir das so durchlese, hast du wirklich einen richtig guten Kaffeevollautomaten bekommen. Wir kommen ohne unseren gar nicht mehr zurecht. Das kann ich mir vorstellen, dass gerade dieser Test richtig kommt, wenn der alte Automatik den Geist aufgegeben hat. Und ausgerechnet passieren solche Sachen dann, wenn man sie nicht gebrauchen kann. Noch die Freude an dem neuen Vollautomaten und lasst euch den Kaffee immer gut schmecken. Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Sabine! Ja, als Kaffeetante war es wirklich ein ziemlicher Schock, als sich der alte Vollautomaten ganz plötzlich nicht mehr einschalten ließ....

      Löschen
  3. Das ist der Mercedes unter den vollautomatwn. Der sagt mir total zu , irgendwann komme ich bestimmt auch zu so einen tollen Kaffee vollautomatwn. Freu mich für dich ,sehr ausführlich geschrieben toll .LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Optisch ist er ja richtig schick. Wir spielen auch schon eine Weile mit dem Gedanken uns einen Automaten zu kaufen. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für uns lohnt sich ein Vollautomat definitiv - wir trinken sehr viel Kaffee und haben ständig Dauerbesuch. Filterkaffee kommt für mich nicht in Frage und bei einer Kapselmaschine würde ich Berge von Müll produzieren und erst die Kosten....

      Löschen
  5. Liebe Mihaela!

    Vielen Dank für die Vorstellung des Kaffeevollautomaten.
    Ich werde mir in meinem Leben irgendwann auch einen Kaffeevollautomaten anschaffen.
    Steht auf meiner must-to-have-Liste! ;-)

    Liebe Grüße,
    Natascha

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden dieses Kontaktformulars erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. Kontaktaufnahme verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt sofern dies nicht auf Grund geltender Datenschutzvorschriften notwendig ist oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können diese erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre personenbezogenen Daten umgehend gelöscht oder ihren Wünschen entsprechend angepasst. Weitere Informationen zum Datenschutz: https://www.mihaela-testfamily.de/p/beauty-fashion.html