Posts mit dem Label AEG ComfortLift Erfahrungen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label AEG ComfortLift Erfahrungen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 3. Juli 2017

Der AEG ComfortLift Geschirrspüler im Test - mein Fazit zu meiner neuen Haushaltshilfe

Seit einer Weile teste ich den AEG ComfortLift Geschirrspüler* und hab schon einige Male über verschiedene Features berichtet. Heute komme ich zu meinem großen Fazit zum Abschluss, es gibt noch so Einiges, was ich nicht genauer beleuchtet habe.



In meinem riesigen Haushalt mit sehr großer Wohnfläche, drei Kindern, mehreren Haustieren und Dauerbesuch benötige ich gute, leistungsstarke und praktische Geräte und Haushaltshelfer. Ich kaufe regelmäßig Helferlein, die vielversprechend erscheinen, zumal ich auch berufstätig bin und Zeit absolute Mangelware ist.

Einer der wichtigsten Helfer im Haus ist eine sehr gute Spülmaschine, denn die läuft hier jeden Tag, obwohl wir auch sehr viel auswärts essen.

Meine bisherige Spülmaschine ist zwar gut, allerdings ist sie etwas in die Jahre gekommen und die Energieeffizienz lässt definitiv zu wünschen übrig - daher habe ich ohnehin mit dem Gedanken gespielt, sie auszutauschen.

Bei den Bergen von Geschirr, die hier zu bewältigen sind, hätte sich die Neuanschaffung schon nach kurzer Zeit hinsichtlich des Strom- und Wasserverbrauchs auch definitiv gelohnt. 

Zumal der AEG ComfortLift mit einer Energieffizienz von A+++ punktet und nur 11 Liter Wasser pro Spülgang benötigt. Der Energieverbrauch liegt bei 234 kWh im Jahr oder 0,832 kWh pro Spülgang.

Was macht den AEG ComfortLift so besonders?
Endlich ein Geschirrspüler, der Ihnen entgegenkommt!
Der ComfortLift® Geschirrspüler ist der erste mit einem Hebemechanismus, der den unteren Korb auf eine angenehme Arbeitshöhe anhebt. Dadurch wird das Be- und Entladen des Geschirrs komfortabler und man braucht sich nicht mehr bücken.

Technische Daten:
  • Energie-Effizienz: A+++
  • Maßgedecke: 13
  • Geräusch dB(A) re 1 pW: 39
  • Wasserverbrauch pro Spülgang: 11 Liter
  • XtraDry: Ja
  • SoftSpikes + SoftGrips

Der AEG ComfortLift bietet 6 Programme:


  • ECO 50° 
  • AutoSense 45°- 70° 
  • ProZone 50°
  • Pro 70° 
  • 30 Minutes 60° 
  • Glass 45° 

Mein Test:

Vorweg: Beim AEG ComfortLift handelt es sich um einen Einbau Geschirrspüler.

So sieht das Ganze aus, bevor der Installateur den Geschirrspüler eingebaut hat:

ComfortLift Funktion

Das Handling mit der ComfortLift Funktion ist sehr komfortabel. Mit einem Handgriff lässt sich der untere Geschirrkorb sanft nach oben fahren und befindet sich dadurch in einer sehr guten und praktischen Arbeitshöhe. Obwohl ich ziemlich groß bin, muss ich mich beim Ein- und Ausräumen des Korbes nicht mehr bücken - top! 



Das ist nicht nur wesentlich komfortabler im Vergleich zu Standard Geschirrspülern, es spart auch definitiv Zeit. Ich muss mich nicht jedes Mal bücken und wieder aufrichten, um einen Schwung Geschirr heraus zu nehmen. Dadurch bin ich schneller fertig und habe außerdem meinen Rücken geschont.



Ich war in der Vergangenheit mit meinem Standard Geschirrspüler regelmäßig beim Ausräumen genervt, denn bis der Korb komplett ausgeräumt war, befand ich mich eine ganze Weile in gebückter und gekrümmter Haltung. Dass ich etwas größer bin, hat das Ganze nicht gerade erleichtert. Das Thema gehört jetzt aber der Vergangenheit an.

ComfortRails

Der AEG ComfortLift Geschirrspüler ist ausgestattet mit sogenannten ComfortRails, die den Geschirrkorb sanft und ohne zu ruckeln wieder zurück an seinen Platz befördern. Somit gibt es kein Tellerklirren oder Umfallen von Geschirrteilen.

Auto-Off Funktion

Mein Mann hat übrigens auch eine Lieblingsfunktion - die Auto-Off Funktion. Über die hat er sich tatsächlich richtig gefreut :)

Mit dieser Funktion wird der Energieverbrauch gesenkt, da sich das Gerät automatisch ausschaltet, wenn es nicht läuft.

Die Funktion schaltet sich in folgenden Fällen ein:

• 5 Minuten nach Programmende.
• Nach 5 Minuten, wenn das Programm nicht gestartet wurde.

Mein Mann hat nach Anschließen der AEG ComfortLift verlauten lassen: Hoffentlich piepst die nicht so laut und lange wie die alte Spülmaschine.

Unser altes Gerät hat nämlich nach Beendigung des Spülprogramms extrem laut und nervtötend fünf Mal hintereinander gepiept- und in verschiedenen Intervallen danach immer wieder. Trotzdem blieb sie eingeschaltet....

Da mein Mann teilweise spät abends von der Arbeit kommt und auf der Couch ausruht, hat ihn dieses Gepiepe regelmäßig auf die Palme gebracht - es war so laut, um jemanden aus dem Tiefschlaf zu reißen.

Sehr gut beim AEG ComfortLift finde ich übrigens auch, dass durch ein Licht auf dem Boden visuell sofort sichtbar ist, dass der Geschirrspüler noch läuft. Solange er in Betrieb ist, sieht man auf dem Boden davor ein rotes Licht - bei Beendigung des Spülvorgangs leuchtet das Ganze grün.



Soft Spikes

Er ist zum Beispiel ausgestattet mit sogenannten SoftSpikes, was ein weiteres Highlight für mich ist und außerdem ein Novum, denn das kannte ich bislang noch von keinem Geschirrspüler.

Was sind SoftSpikes?
Meister im Glasschutz: AEG SoftGrip und SoftSpikes geben selbst empfindlichsten Gläsern sicheren Halt und schützen sie so vor Beschädigungen.

Die SoftSpikes sind aus weichem Gummi, die Gläsern sehr guten Halt geben. Hier verrutscht überhaupt nichts mehr.



Zusätzlich zu den Spikes gibt es noch die sogenannten SoftGrips - das sind bewegliche Klammern. Hier kann man beispielsweise Gläser mit dünnen Stiel einklemmen und so absolut sicher und rutschfest fixieren.



Für mich ein absolutes Highlight, da ich sehr gerne Weißwein und Prosecco trinke, außerdem permanent Besuch habe. Dementsprechend viele Wein- und Sektgläser sind zu spülen. Nachdem so einige davon in meinem alten Geschirrspüler zu Bruch gegangen sind, habe ich sie nur noch per Hand gespült, was mich absolut genervt hat.

Im AEG ComfortLift Geschirrspüler stehen die Gläser absolut sicher, zum steht der Glasrand unten auf den SoftSpikes fest. Zusätzlich ist der Stiel des Glaser nochmals im SoftGrip fest fixiert. Selbst bei etwas schwungvollerem Einschieben des Korbs wackelt und klirrt hier nichts

Das Spülen von Wein-Sekt und Biergläsern per Hand gehört für mich dank des AEG ComfortLift Geschirrspülers der Vergangenheit an. Die Gläser sind absolut sauber, glänzend und ohne Flecken nach dem Spülgang.

Besteckablage

Anders als ich es bisher kannte, ist der ComfortLift nicht mit dem Standard Geschirrkorb ausgestattet. Vielmehr gibt es hier eine Besteckablage, eine Art Schublade, in der das Besteck eingeordnet wird. Es passt richtig viel in diese Ablage und es gibt extra breite und lange Flächen für größere Utensilien.




Die Besteckablage finde ich sehr gelungen. Dadurch, dass ich das Besteck schon beim Einräumen sortiert hinlege, kann ich es mit jeweils einem Handgriff wieder ausräumen. So greife ich zum Beispiel alle nebeneinander liegenden Löffel und räume sie in einem Rutsch wieder in die Schublade.



Außerdem habe ich im Geschirrspüler insgesamt deutlich mehr Platz, dadurch dass der Besteckkorb unten im Geschirrkorb wegfällt - es passen deutlich mehr Teller & Co. hinein.

XXL-Innenraum

Daher hat der AEG ComfortLift einen XXL-Innenraum, der bis zu 15 Maßgedecke fasst und das größte Ladevolumen auf dem Markt bietet. 



Das kann ich in der Praxis bestätigen - ich bringe problemlos sehr große Mengen an Tellern, Schüsseln, Töpfen und Besteck unter, so dass ich mit einem Spülgang mehr schmutziges Geschirr bewältige. Und dadurch läuft der AEG Geschirrspüler auch insgesamt weniger als mein alter.

Ein weiteres überzeugendes Feature:


Der Satellitensprüharm
5 Sprühebenen mit Satelliten- und Deckensprüharm sorgen für eine gleichmäßige Wasserverteilung bis in jeden Winkel und somit sehr gute Reinigungsergebnisse.

Soweit die Theorie. In der Praxis bedeutet dies:

Das Geschirr, Gläser und Co. werden tatsächlich blitzblank. Meine Wein- und Sektgläser werden streifen-und fleckfrei und ich muss gar nichts mehr nachpolieren.

Der ComfortLift Geschirrspüler verfügt sowohl unten im Gerät über den Satellitensprüharm, als auch oben über einen Deckensprüharm.



Dadurch wird alles richtig gründlich sauber, ohne irgendwelcher Reste. Selbst schwierigere Verkrustungen auf Auflaufformen und fettige Töpfe werden sauber und mein Besteck hat keine Flecken.

Auch wenn ich Geschirr übereinander stapele, wird es sauber. Häufig kommt es vor, dass der Geschirrspüler eigentlich schon voll ist, ich aber unbedingt noch ein, zwei Teile hinein quetschen muss. So wird manchmal das eine oder andere überdeckt - bei meinem alten Geschirrspüler hat das meistens nicht hingehauen und es blieben häufig Reste.

Beim ComfortLift nicht - hier wird das Geschirr sowohl von oben, als auch von unten so richtig durchgespült und dank des Satelliten- und Deckensprüharms kommt das Wasser wirklich in so ziemlich jede Ecke.

Sensorlogic-Funktion

Der AEG ComfortLift Geschirrspüler ist mit einer Sensorlogic-Funktion ausgestattet, die mit zwei Sensoren die Geschirrmenge und den Verschmutzungsgrad ermittelt. Je nach Art der Beladung wird das ausgewählte Programm automatisch vom Geschirrspüler abgestimmt.

AirDry Technologie und die Xtra Dry Funktion:

Mit AirDry wird das Geschirr richtig gründlich getrocknet wird. Der AEG Geschirrspüler nutzt einen natürlichen Luftstrom zum Trocknen von Geschirr. 10 Minuten vor Programmende öffnet sich die Tür automatisch und ermöglicht eine Luftzirkulation. Das Geschirr trocknet sehr gut und vor allem fleckenlos. Man kann die AirDry Funktion aber auch abschalten.

Da ich sehr viele Plastikdosen spüle, zum Beispiel die Brotdosen der Kinder, habe ich mich in der Vergangenheit immer geärgert, da diese bei meinem alten Geschirrspüler nie richtig trocken wurden. Daher musste ich immer alles per Hand nachtrocknen.

Beim AEG ComfortLift gibt es die sogenannte XtraDry Funktion, die man per Knopfdruck vor Spülbeginn aktivieren kann. Das verlängert zwar den Spülgang, sorgt aber auch dafür, dass das Geschirr wirklich richtig gründlich getrocknet wird. Auf Gläsern gibt es keine Flecken und sie werden streifenfrei sauber.



TimeSaver

Mit dem TimeSaver kann man die Dauer des gewählten Programms verkürzen.
Die Programmdauer verkürzt sich um etwa 50 %.

Aufgrund der Tatsache, dass bei Geschirrspülern ein Standard Programm bei voller Beladung doch sehr lange läuft, finde ich die TimeSaver Funktion sehr gut. Gerade wenn ich viele Gäste habe, läuft der Geschirrspüler auch zwischendurch, da das Geschirr nicht ausreicht. Und bei einer Beladung mit nur leicht verschmutztem Geschirr reicht das halbe Programm mit dem TimeSaver völlig aus.

Fazit:

Ich bin sehr zufrieden mit dem AEG ComfortLift Geschirrspüler und hätte nicht gedacht, dass es zwischen Geschirrspülern so gravierende Unterschiede gibt. 

Für mich ist das Ganze absolut durchdacht, innovativ und bewährt sich in der Praxis. Ich bin schneller fertig und die Arbeit wird deutlich erleichtert - genau der Anspruch an Haushaltshelfer, den ich als berufstätige dreifach Mama habe.

Außerdem spare ich im Vergleich zu meinem bisherigen Geschirrspüler ganz deutlich an Strom- und Wasserkosten, worauf ich viel Wert lege.

Zum einen passt sehr viel hinein in den ComfortLift mit seinem XXL Fassungsvermögen. Zum anderen bietet er viele kleine Highlights, die die Arbeit erleichtern. So zum Beispiel die ComfortLift Funktion, der Geschirrkorb fährt hoch beim Ein- und Ausräumen und ich muss mich nicht mehr bücken.

Das Geschirr wird blitzblank und der Geschirrspüler hat ein sehr großes Fassungsvermögen durch einen durchdachten Aufbau und drei statt der üblichen zwei Etagen.



Mit seinen 39 dB arbeitet der AEG Geschirrspüler leise vor sich hin.

Eine ganz klare Empfehlung für den AEG ComfortLift Geschirrspüler! 



*Vielen Dank an mytest und AEG für den zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellten Geschirrspüler.




Verfasst von Mihaela. Zuletzt geändert am 03.07.2017

Mittwoch, 28. Juni 2017

AEG ComfortLift Geschirrspüler im Test - Satellitensprüharm?

Ich teste ja zur Zeit den AEG ComfortLift Geschirrspüler und ich habe schon so Einiges darüber berichtet*.


Beim letzten Mal waren die SoftSpikes und SoftGrips dran und meine Vorliebe für Weißwein und Prosecco - ja, das passt wunderbar zusammen :) Wie und warum könnt Ihr hier nachlesen.



Der Geschirrspüler hat so viele, innovative Features, dass ich das nicht in einem kleinen Bericht abhandeln möchte. Der AEG ComfortLift hat so viele Innovationen an Bord, wodurch er sich ganz klar von anderen Geräten abgrenzt. Mein bisheriger Geschirrspüler war gut, aber eben einfach nur ein normaler Geschirrspüler.

Ganz anders der ComfortLift - hier kann ich zum einen den unteren Geschirrkorb hochfahren und mich nicht mehr bücken. Über die entspannte und Rücken schonende ComfortLift Funktion hatte ich bereits hier berichtet.



Ich habe außerdem viel mehr Platz in dem XXL Geschirrspüler als vorher - perfekt für meinen 5 Personen Haushalt, wo der Geschirrspüler jeden Tag läuft. Der ComfortLift bietet 3 Ebenen und ein durchdachtes System, so dass ich sehr viel unterbringen kann. Sehr viel mehr als in seinem Vorgänger. Der lief teilweise auch zwei Mal am Tag.

AEG ComfortLift FSE62800P

Ein weiteres sehr gutes Feature:

Der Satellitensprüharm

5 Sprühebenen mit Satelliten- und Deckensprüharm sorgen für eine gleichmäßige Wasserverteilung bis in jeden Winkel und somit optimale Reinigungsergebnisse.

Soweit die Theorie. In der Praxis bedeutet dies:
Das Geschirr sowie Gläser werden wirklich blitzeblank. Meine Wein- und Sektgläser werden streifen-und fleckfrei und ich muss gar nichts mehr nachpolieren.

Der ComfortLift Geschirrspüler hat sowohl unten den Satellitensprüharm, als auch ober einen Deckensprüharm.

Hier der Satellitensprüharm:

Satellitensprüharm 

Und hier der Deckensprüharm:

Deckensprüharm AEG ComfortLift

Es war gar nicht so einfach, den Deckensprüharm aufs Foto zu bekommen, ich musste mich mal richtig sportlich betätigen....

Das hatte mein alter Geschirrspüler nicht - oben war nur ein kleiner, nicht beweglicher Sprühkopf. So wurde der Großteil des Geschirrs gar nicht erfasst und mehr als einmal waren einzelne Geschirrteile nicht richtig sauber.

Seit ich den ComfortLift in Betrieb habe (mittlerweile seit fast vier Wochen), ist mir das noch nicht passiert. Alles wird richtig gründlich sauber, ohne Reste. Selbst schwierigere Verkrustungen auf Auflaufformen und fettige Töpfe werden richtig sauber. Mein Besteck hat keine Flecken.



Auch wenn ich Geschirr übereinander stapele, wird es sauber. Häufig kommt es vor, dass der Geschirrspüler eigentlich schon voll ist, ich aber unbedingt noch ein, zwei Teile hinein quetschen muss. So wird manchmal das eine oder andere überdeckt - bei meinem alten Geschirrspüler hat das meistens nicht hingehauen und es blieben häufig Reste.

Beim ComfortLift nicht - hier wird das Geschirr sowohl von oben, als auch von unten so richtig durchgespült und dank des Satelliten- und Deckensprüharms kommt das Wasser wirklich in so ziemlich jede Ecke.



Nach dem Spülgang wird auch alles richtig trocken dank der Airdry Technologie. Hier öffnet der Geschirrspüler ein paar Minuten vor Ende des Spülgangs bei Erreichen der richtigen Temperatur selbständig die Tür um 10 cm. Durch den entstehenden Luftstrom wird die Trocknung maximiert - und das funktioniert einwandfrei!


AEG ComfortLift Airdry Funktion



Selbst meine unzähligen Plastikdosen, die ich früher immer noch per Hand nachtrocknen musste, werden im AEG ComfortLift richtig trocken. 

Ebenso Gläser und Besteck, so dass diese streifenfrei sauber werden und keine Wasserflecke bleiben.

So spare ich mir das Nachpolieren komplett und alles glänzt.



Wen es interessiert - hier noch einige technische Details zum AEG Geschirrspüler ComfortLift FSE62800P:

• Vollintegrierbarer Einbau-Geschirrspüler, 60 cm
• Jahresverbrauchswerte: 3.080 l, 262 kWh
• Ab 7 Liter Wasserverbrauch im AutoSense Programm
• 44 dB – ExtraSilent 42 dB
• Langlebiger Inverter Motor
• SoftSpikes und SoftGrips – für optimalen Glasschutz


Fazit:

Ich bin sehr zufrieden mit dem AEG ComfortLift und alle bisher getesteten Bereiche haben mit sehr gut abgeschnitten.

Ich hätte nie gedacht, dass zwischen Geschirrspülern solche Unterschiede bestehen können. Jetzt, im Vergleich zu meinem alten Geschirrspüler muss ich sagen: Der AEG ComfortLift ist richtig gut. Er schont nicht nur den Rücken, sondern spart auch Wasser, Strom und vor allem Zeit.

Ich muss nichts vorher einweichen, vorspülen oder nachpolieren.


*Vielen Dank an mytest und AEG für den zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellten Geschirrspüler.




Verfasst von Mihaela. Zuletzt geändert am 28.06.2017

Mittwoch, 21. Juni 2017

Der AEG ComfortLift Geschirrspüler im Test - dank SoftSpikes spüle ich nichts mehr per Hand!

Ich teste zur Zeit den AEG ComfortLift Geschirrspüler, ich habe letzte Woche bereits an dieser Stelle darüber berichtet.

Beim letzten Mal lag der Fokus auf der phänomenalen ComfortLift Funktion. Hier fährt der untere Geschirrkorb hoch auf eine angenehme Arbeitshöhe, so dass ich mich weder beim Ein- noch beim Ausräumen bücken muss.



Jetzt möchte ich mich dem nächsten Thema widmen, denn der ComfortLift Geschirrspüler kann viel mehr als den Geschirrkorb hochzufahren.