Dienstag, 15. November 2016

Rogaska Donat Mg Mineralwasser - hochdosiert an Mineralien und definitiv ein Heilwasser, ich bin fitter!

Ich teste seit einer Weile das Mineralwasser Rogaska Donat Mg und habe so Einiges darüber zu erzählen. 


Rogaska Donat Mg Mineralwasser

Während der Testphase habe ich gelernt, das Wasser nicht gleich Wasser ist und was eine richtig dosierte Mineralstoffzufuhr bewirken kann.


Rogaska Donat Mg ist ein rein natürliches Mineralwasser aus einer Quelle in Slowenien und für mich ist es ganz klar ein Heilwasser.

Rogaska Donat Mg ist das natürliche Mineralwasser mit dem höchsten Magnesiumgehalt der Welt  (1.000  mg/ Liter)
Rogaska Donat Mg werden keinerlei zusätzlichen Mineralien hinzugefügt, alles beruht auf der natürlichen Herkunft des Mineralwassers.
Ich selbst habe durch eine chronische Krankheit unter anderem einen erhöhten Magnesium Bedarf. Ich leide permanent an Wadenkrämpfen und insgesamt verkrampfter Muskulatur, was stellenweise auch sehr schmerzhaft ist.

Lange Zeit habe ich den Mangel per Magnesium Kapseln ausgeglichen, allerdings sind die Wadenkrämpfe kaum besser geworden und nie ganz verschwunden.

Irgendwann bin ich dann auf Mineralwasser umgestiegen, das einen hohen Anteil an Magnesium hat (108 mg/ Liter) und die Beschwerden sind nach einigen Wochen deutlich zurück gegangen.

Da ich sehr auf die Magnesium Zufuhr bedacht bin, achte ich akribisch auf den Gehalt in Mineralwässern. Und dabei fiel mir auf, dass in Montenegro beispielsweise, wo ich gerade im Urlaub war, so gut wie alle Wässerchen mindestens 60 mg Magnesium pro Liter enthalten.

Zum Vergleich, und das finde ich wirklich erschreckend:

Ein Standard Wasser hierzulande aus dem Discounter kommt im Schnitt auf mickrige 2 (!) - 7 mg Magnesium pro Liter!

Die meisten Menschen sind sich der Bedeutung und Rolle von Magnesium im Organismus überhaupt nicht bewusst. Magnesium ist eines der wichtigsten Mineralstoffe und unverzichtbar für die Erhaltung unserer Gesundheit. 

Die empfohlene Tagesdosis an Magnesium für einen Erwachsenen liegt in etwa bei 375 mg.

Und Magnesium Mangel wird deutlich unterschätzt - fehlt dem Körper Magnesium, treten schnell Mangelerscheinungen wie beispielsweise Verstopfung, Appetitlosigkeit, Unwohlsein, Müdigkeit, schnelle Erschöpfung, Muskelkrämpfe, Kribbeln, Gereiztheit, Schlafstörungen und Kopfschmerzen auf. 

Einen Großteil dieser Symptome konnte ich auch vorweisen....

Daher war ich sehr gespannt auf das Mineralwasser Rogaska Donat Mg und wollte es unbedingt ausprobieren. 

Es enthält immerhin satte 1.000 Mg Magnesium und man deckt den täglichen Bedarf an Magnesium somit mit weniger als einem halben Liter vollkommen ab.



Infos zu Rogaska
Herkunft und Zusammensetzung natürlicher MineralwässerBei den natürlichen Mineralwässern, zu denen auch Rogaska Donat Mg zählt, handelt es sich um Untergrundwässer mit besonderen konstanten chemischen und physikalischen Eigenschaften.
Für natürliche Mineralwässer ist charakteristisch, dass sie bereits an der Quelle den hygienischen und bakteriologischen Anforderungen entsprechen. Die Reinheit ist auf die großen Tiefen zurückzuführen, aus denen die natürlichen Mineralwässer stammen.
"Natürliche Mineralwässer werden aufgrund ihrer Eigenschaften auch Lebenssaft der Erde genannt."

Zum Geschmack:

Das Rogaska Mineralwasser ist vom Geschmack her zunächst etwas gewöhnungsbedürftig - es schmeckt etwas salzig, ich meine auch, die Mineralien richtig zu schmecken, ich finde, das Ganze schmeckt ein wenig metallisch.





Nach einigen Schlückchen fand ich das Wasser durchaus trinkbar und mittlerweile schmeckt es mir. Wobei es mir auch nicht wirklich um den Geschmack geht, sondern um die Wirkung. 

Insgesamt trinke ich sehr viel Wasser über den Tag verteilt, aber nur eine 0,5 l Flasche Rogaska, da dies meinen Magnesium Bedarf vollkommen abdeckt.

Den Gehalt an Kohlensäure finde ich moderat, ich würde das Wasser als "Medium" einstufen.

Erste Ergebnisse:

Ich trinke eine Flasche (0,5 l) Rogaska Wasser über den Tag verteilt, damit die Zufuhr der Mineralien kontinuierlich und in kleinen Mengen erfolgt, um vom Körper besser aufgenommen und gespeichert zu werden.



Nach einigen Tagen habe ich gemerkt, dass die Wadenkrämpfe nachgelassen haben und ich insgesamt weniger Schmerzen hatte, gerade nach dem Sport.

 Auch die sonst träge Verdauung hat sich verbessert - ich habe damit normalerweise Probleme.....(auch bedingt durch verschiedene Medikamente).

Jetzt, nach fast zwei Wochen, fühle ich mich definitiv fitter. Ich schlafe besser, da ich nachts kaum noch Wadnkrämpfe habe und davon aufwache. 

Ich fühle mich insgesamt vitaler und weniger schlapp.

Fazit:

Ich werde das Rogaska Wasser weiterhin trinken - ich fühle mich einfach besser und es ist für mich ganz klar die bessere Alternative zu Nahrungsergänzung in Form von Kapseln, Pülverchen & Co.

Schade ist hier, dass es das Wasser nicht überall zu kaufen gibt - bei uns in Hamburg bietet es lediglich ein großer Getränkemarkt an (zum Glück in meiner Nähe). 

Wer Interesse hat: Zum Store Locator geht es hier entlang. 

Insgesamt kann ich Euch das Donat Mg Wasser wirklich ans Herz legen.


*sponsored Post


Verfasst von Mihaela. Zuletzt geändert am 15.11.2016

Kommentare:

  1. Liebe Mihaela!

    Ich trinke das Wasser seit gestern und der Geschmack ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Auf die Gesundheit!

    Liebe Grüße,
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste erst mal überlegen, nach was es eigentlich schmeckt :-) Mittlerweile ist es gut - auf die Gesundheit, davon brauche ich im Moment ja ein bisschen

      Löschen
  2. Hallo Mihaela
    Hier ist mein Mann "der Tester". Als Gerüstbauer hat er immer wieder mit Wadenkrämpfen zu tun. Ihm schmeckt und hilft es sehr gut.
    LG Perdita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir vorstellen, dass er da Wadenkrämpfe bekommt. Ich finde auch, dass es wirklich gut hilft!

      Löschen
  3. Dein Beitrag weckt Interesse. Ich finde dass alle Mineralwasser, die ich je getrunken habe, fast gleich schmecken. Allerdings bevorzuge ich stille Wasser, medium geht grad noch so.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dieses Wasser ist absolut vom Geschmack her nicht wie ein Standard Wasser. Ich trinke auch lieber stilles Wasser, aber dieses hier ist für mich ok

      Löschen
  4. Echt interessant, ich dachte immer das die Mineralienabstimmung bei den gängigsten Sorten optimal ist. LG Romy

    AntwortenLöschen