Mittwoch, 20. Juli 2016

Mikroorganismen von Multikraft - was das ist und was ich damit angestellt habe...

Ich habe für Multikraft.com verschiedene Produkte mit Mikroorganismen getestet, die ich Euch hier mal näher vorstellen möchte.

Was das eigentlich ist?

Darüber musste ich auch erst einmal nachdenken....Nachdem ich mich aber auf der Website von Multikraft näher informiert habe, war ich begeistert und habe beschlossen, das Ganze mal auszuprobieren.

Mein Testpaket:

"Paket Kleinraumgärtchen"


Dabei handelt es sich um ein Saisonpaket für Terrasse oder Balkon.

Beschreibung

EM Aktiv ist ein Bodenhilfsstoff, der die Keimung, Wurzelbildung, Blüte, den Fruchtansatz und die Reifung von Pflanzen fördert.  
Im Multikraft Paket "Kleinraum Gärtchen" sind enthalten: 1 L EM Aktiv, 100 ml Terrafert Blatt, 100 ml Terrafert Boden, 100 ml MK 5, 1 Broschüre Pflanzenwelt
Preis: 18,40 € 





Die Produkte im Einzelnen:

EM Aktiv:


Ist ein Bodenhilfsstoff, der die Keimung, Wurzelbildung, Blüte, den Fruchtansatz und die Reifung von Pflanzen fördert.


MK 5:





Ist ein Pflanzenhilfsmittel, das Schädlinge nicht direkt bekämpft, sondern bereits davor wirksam 
die Widerstandskraft von Pflanzenstärkt und deren natürliches Abwehrsystem steigert.

Terrafert Blatt:





Terrafert Blatt wird auf die Blattoberfläche aufgesprüht und schafft ein Milieu, in dem regenerative Mikroorganismen vorherrschen. 

Terrafert Boden:




Wird zusammen mit EM Aktiv über das Gießwasser ausgebracht. Der Bodenhilfsstoff fördert die Wurzelentwicklung und das Wachstum von Pflanzen und arbeitet als Bindeglied zwischen Wurzel und Düngemittel. 

Mein Test:

Wenn ich mir die Frage stelle, Synthetische und herkömmliche Dünger oder Mikroorganismen zur Pflanzenstärkung, ist ganz klar, welche Richtung ich einschlage.

Ich bin Hobbygärtnerin mit Leib und Seele und hege meine Pflänzchen. Vor allem mag ich alles Spezielle, Exotische und Mediterrane. So habe ich sehr viele Citrus Pflanzen, Olivenbäumchen, Oleander, Feige, Palmen, Weinreben, Kiwi, Lorbeer, Rosmarin....die Liste könnte hier jetzt ewig fortgeführt werden.






Ich dünge meine Pflanzen regelmäßig und pflege sie, trotzdem kommt es in regelmäßigen Abständen auch zu Schädlingsbefall.

Was mich wahnsinnig ärgert, denn mit vielen Schädlingen (zum Beispiel Schildlaus) wird man eigentlich nur mit Chemiekeulen fertig und das versuche ich weitest gehend zu vermeiden.

Zum einen wegen der Umwelt, zum anderen sind viele meiner Gartenerträge essbar, nach so einer Chemiebehandlung kann ich meinen Kindern die Früchte nicht ruhigen Gewissens geben.

Wenn die Pflanzen durch Düngung und richtige Pflege gestärkt sind, kommt es deutlich weniger zu Schädlingsbefall und es wird effektiv vorgebeugt.

Der Boden in meinem Garten ist teilweise schon sehr ausgelaugt, so dass ich hier bislang auch immer mit ziemlich viel Dünger gearbeitet habe, ohne von Mikroorganismen gehört zu haben.

Diese habe ich nun ausprobiert und nutze sie erfolgreich seit einigen Wochen. Meine bis dato ziemlich verkümmerten Pflanzen haben richtig Auftrieb bekommen, so zum Beispiel mein Lorbeer und meine Passionsblume.

Diese hat zwar drei Winter unbeschadet überstanden, hing aber bis vor Kurzem ziemlich schlapp am Zaun herunter. Dieses Jahr ist sie kräftig und wuchert regelrecht, außerdem stand das Ganze in voller Blütenpracht.








Meine Topfpflanzen habe ich wie in der Anleitung von Multikraft beschrieben auch regelmäßig besprüht.

Dazu werden 20 ml EM Aktiv, 5 ml Terrafert Blatt und 5 ml MK 5 mit einem Liter Wasser verdünnt und meine Pflanzen damit wöchentlich eingesprüht.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Farben sind satter, ich hatte bislang keine Schädlinge und die Blätter glänzen.



Fazit:

Ich kann das Paket "Kleinraumgärtchen" und Mikroorganismen im Allgemeinen ganz klar empfehlen - mein Garten hat in diesem Jahr einen richtigen Schub erlebt.

Pflanzen, die schon seit Längerem kaum gewachsen sind und/ oder kaum oder gar nicht geblüht haben, stehen oder standen teilweise wieder in voller Pracht.


Ist mittlerweile leider verblüht....
Ich bin sehr zufrieden mit der Wirkung der Mikroorganismen und würde sie keinesfalls wieder gegen herkömmliche Dünger & Co, geschweige denn chemische Stoffe eintauschen wollen.






Verfasst von Mihaela. Zuletzt geändert am 19.07.2016

Kommentare:

  1. Hi Mihalea,
    das hört sich gut an. Nur habe ich in der Vergangenheit immer Düger gekauft und dann nie verwendet. Und in meinem Garten könnte ich gar nicht so viel sprühen, als dass die Schädlinge nicht alles zusammenfressen würden - vor allem Schnecken und gegen die hilft kein Mikroorganismus ;-)
    Die Passionsblume ist ein Traum, leider ist bei uns das Klima zu kalt für solche Pflanzen, die haben bei mir nie den Winter überlebt und im Haus habe ich nicht den passenden Platz, um Kübelpflanzen zu überwintern.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      mein Garten ist ziemlich klein und somit überschaubar.... Die Passionsblume steht bei mir das Ganze Jahr im Garten, allerdings glaube ich, dass Du recht hast, hier in Hamburg wird es nicht ganz so kalt wie bei Euch :-)

      Liebe Grüß
      Mihaela

      Löschen
  2. Hallo Mihaela,

    eine tolle Blütenpracht ;) ich liebe wenn es alles blüht. Machst Du Wein,weil die Weinreben sehen bald aus, wie die, die man für die Weinherstellung nimmt :) aber die schmecken auch am Besten !

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,

      da könnte ich mal drüber nachdenken :-) Allerdings ist der Garten zu klein und die Weinreben zu wenig, das würde vielleicht für eine halbe Flasche Wein reichen...

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen
  3. Hallo Mihaela,

    ich habe davon nur ganz wenig gehört und mich ehrlich gesagt, nie schlau gemacht. Mir fehlt allgemein der grüne Daumen etwas. Heuer jedoch wäre das sicher etwas gewesen für mich und deine Passionsblume ist wirklich ein Traum
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ich beschäftige mich viel mit meinem Garten und Pflanzen, aber von Mikroorganismen habe ich bis zum Test auch noch nicht gehört. Gerade im Hinblick darauf, dass meine Kinder Obst und Gemüse aus dem Garten essen, achte ich aber schon sehr darauf, mit welchen Substanzen ich da rangehe...

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen
  4. Das ist ja toll das dich die Produkte überzeugen konnten. Ich habe allerdings nicht so richtig den grünen Daumen. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schon, aber ich glaube, das ist Glückssache...ich gieße nach de Zufallsprinzip :-)

      Löschen
  5. Hallo Mihaela,

    du hast aber auch einen blühwütigen Garten voller Pracht.

    Ich muss dir leider recht geben. Wenn zum Beispiel die Läuse so richtig loslegen, haben wir im Gewächshaus immer Florfliegen gekauft. Aber vor ein paar Tagen sah ich einen derartigen Lausbefall einer Pflanze, dass nur noch eine chemische Keule half. Ich bin normalerweise dagegen, aber diese Pflanze wäre uns eingegangen. Manchmal muss man doch einen Kompromiss eingehen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      vielen Dank! Du hast absolut recht, bei einigen Schädlingen (ich ärgere mich ständig mit Schildläusen herum) kommt man mit sanften Mitteln nicht weiter. Und da ich nicht bereit bin, meine schönen Citrus Bäumchen eingehen zu lassen, gibt es eben die Keule.

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen