Donnerstag, 26. November 2015

Krups 2in1 Touch Kaffeevollautomat im Test - mein Resümee!


Ich habe über Leckerscout den 2in1 Touch Kaffeevollautomaten EA8808 von Krups getestet und hier kommt jetzt mein Abschlussbericht .

Der Test neigt sich schon dem Ende zu und ich möchte mich an dieser Stelle an das Team von Leckerscout für die tolle Testmöglichkeit bedanken!

 


Ich möchte kurz vorweg nehmen, dass wir auf der Suche nach dem perfekten Kaffee sehr viel durchprobiert haben, bis wir bei einem Kaffeevollautomaten gelandet sind. 

Der Geschmack des Kaffees ist einfach nicht mit Pads,- Kapselmaschinen & Co. zu vergleichen. 

Auch unter den Vollautomaten gibt es riesige Unterschiede - ich habe schon sehr viele Vorzüge beim Krups 2in1 Touch im Vergleich zu unserem alten Vollautomaten gefunden.

Die Inbetriebnahme:




Der Vollautomat macht optisch schon mal einen sehr guten ersten Eindruck.

Der Krups 2in1 Touch kommt mit einer hochwertigen Verarbeitung und in einem edlen Design daher.

Besonders gut gefällt mir die Hochglanz Optik, mein alter Kaffeevollautomat hat eine matte Edelstahlausführung.

Im Lieferumfang des KRUPS 2in1 Touch Kaffeevollautomaten war Einiges an Zubehör:



Welcome Pack - alles, was man für den Einstieg braucht
Milchschlauch
Ich habe den Automaten angeschlossen, was relativ zügig erledigt war und dann konnte es schon losgehen.

Ein bisschen Technisches:

Im Krups 2in1 Touch stecken einige tolle Features, er besticht beispielsweise mit 15 bar Pumpendruck, einem sehr großen Wasserbehälter und dem Two-in-One Touch System, hier dazu mehr Infos:



DisplayTFT Farb-Touchscreen
Kapazität des Kaffeebohnenbehälters (g)250
Kapazität des abnehmenbarer Wassertanks (l)1,7
Kapazität des Kaffeekuchenbehälters12
Patentiertes Compact Thermoblock System:
Heißer Kaffee ab der ersten Tasse
15 bar Pumpendruck
Leistung (Watt)1450
Kaffeezubereitung
One-Touch-Cappuccino (OTC) Funktion
Variables Volumen der Brüheinheit (g)6 - 9
Mahlgradeinstellungen3 Stufen
Verwendung von gemahlenem Kaffee
Voreingestellte Kaffeestärke3 Stufen
Einstellung der Kaffeetemperatur3 Stufen
Automatischer doppelter Mahlzyklus für großen
Kaffee (2 x 60 ml - 2 x 120 ml)
Milchsystem"Two-in-One Touch" System: gleichzeitige Zubereitung von 2 Milchmixgetränken
Heißwasser-Funktion
Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf (mm)65 - 122

Eingeschaltet, hier ist das große Touch-Display:




Mit Hilfe des Displays wird man ganz schnell und einfach durch das Menü gelotst.

Dort kann man verschiedene Einstellungen vornehmen kann - beginnend mit der Spracheinstellung, Datum-und Zeit, Auswahl der Größe, Temperatur & Stärke des Kaffees, Abschaltautomatik bis hin zum Programmierten Start!

Ich bin eine absolute Kaffeetante und trinke gerne und viel Kaffee in allen Formen - am liebsten kräftig.

Morgens komme ich erst nach meinem ersten Kaffee in die Gänge (na ja halbwegs). Der erste Gang führt mich zu meiner Kaffeemaschine.

Es hat mich bis jetzt in  meinem halbwachen Zustand immer maßlos geärgert, dass ich Ewigkeiten neben meinem alten Kaffeevollautomaten stand uns warten musste, bis er endlich aufgeheizt und startklar war.

Tja, was soll ich sagen- da fragt mich doch der KRUPS Vollautomat, ob ich einen programmierten Start wünsche....




Zum Schluss wird der Vollautomat befüllt mit Wasser und Kaffeebohnen, außerdem muss der Filter eingesetzt werden.


Auch hier wird man elegant und einfach mit Hilfe des Touch Displays durchgelotst und bekommt für jeden Handgriff eine verständliche Anweisung.





Ich nehme für Kaffeevollautomaten grundsätzlich nur gefiltertes Leitungswasser, zum Einen finde ich den Kaffee deutlich aromatischer, außerdem schont es meinen Kaffeeautomaten.

Und dann war das Schätzchen startklar und wir hatten die Qual der Wahl zwischen unzähligen Kaffeespezialitäten, der Krups kann nämlich so Einiges:

Ristretto, Espresso, Café, Americano, Doppio, Cappuccino, Latte Macchiato, heiße Milch und Heißwasser.

Außerdem ist der Mahlgrad einstellbar am Rädchen im Kaffeebohnen Behälter (drei Stufen). Auch die Trinktemperatur des Kaffees und die Stärke sind individuell einstellbar - jeder, wie er mag. 

Ich habe meine Experiment mit einem Espresso gestartet, mein Mann hat sich für einen Latte Macchiato entschieden.

Und dann hieß es go!!






Großer Pluspunkt für den 2in1 Touch:


Er schafft zwei Cappuccino und andere Kaffeespezialitäten gleichzeitig. Einfach per Knopfdruck starten und es werden zwei Cappuccino zubereitet, das war mit meinem alten Kaffeevollautomaten bislang nicht möglich. 


Und hier wird sehr viel Kaffee gekocht. Dadurch, dass ich selbst sehr viel Kaffee trinke und eigentlich fast täglich jemand vorbei schaut, benötige ich locker 3-4 kg Kaffeebohnen im Monat.


Ein großer Anteil der zubereiteten Kaffees sind Cappuccino und Latte Macchiato, da spart es richtig viel Zeit, dass ich zwei Kaffeespezalitäten auf einmal zubereiten kann.


Cappuccino doppelt





Die verschiedenen Kaffeespezialitäten:

Das kann der 2in1 Touch richtig gut, und die Auswahl, die zur Verfügung steht ist für mich als Kaffeeliebhaberin ein Paradies. 

Ein Fingerdruck auf das Farbdisplay genügt. Ich kann mir aber auf Wunsch auch alles unkompliziert nach meinem Geschmack verändern und speichern - auch hier ohne viel Aufhebens.





Im Grunde ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Meine Kinder stehen ständig in der Küche und fabrizieren Kakao mit Milchschaum - der Kaffeeautomat arbeitet momentan im Akkord.


Kaffee:

Der Kaffee schmeckt wunderbar und hat genau die richtige Temperatur und Stärke (da bin ich sehr eigen)! Die Crema ist traumhaft, genau so, wie ich es erwarte - schön zart, aber bitte viel davon.

traumhafte Crema



Espresso

Kurz und kräftig oder etwas schwächer und mehr Wasser- ich kann mir das Ganze genauso einstellen, wie ich es mag.

Und ich mag meinen Espresso kurz und stark. Mit meinem alten Vollautomaten gab es keine Einstellungsmöglichkeiten, die Länge des Espresso war wie bei vielen anderen Geräten automatisch voreingestellt.

Das Espresso Tässchen war voll und für mich war das irgendwie nícht so das Richtige....




Ich kann mir beim Krups Vollautomaten also meinen Wunsch Espresso selbst konfigurieren und das Ganze dann als Favoriten abspeichern. 

So muss ich nicht jedes Mal die Einstellungen ändern.

Ristretto

Ich kann aber auch direkt per Knopfdruck einen Ristretto zubereiten, das kann der Krups 2in1 Touch auch!




Ristretto ist im Prinzip eine etwas kürzere Variante des Espresso. Mit hohem Druck werden beim Ristretto nur 30 ml heißes Wasser durch das Kaffeemehl gepresst, beim Espresso sind es 50 ml. 

Ristretto habe ich vor Jahren beim Besuch von Familie in Italien kennen und lieben gelernt und freue mich wie eine Schneekönigin über die Ristretto Funktion meines 2in1 Touch Automaten.

Der Ristretto des 2in1 Touch braucht sich nämlich nicht im Mindesten vor dem Pendant meiner Familie aus Milano zu verstecken!


Kaffeespezialitäten und Milchschaum:

Ich trinke morgens normalen Kaffee, über den Tag verteilt Kaffeespezialitäten wie Latte Macchiato und Cappuccino. 

Hier liegt mein Fokus besonders auf dem Milchschaum, der muss reichlich, fest und cremig sein.

Das ist für viele Kaffeevollautomaten eine Hürde. 

Der Krups 2in1 Touch überzeugt in dieser Hinsicht und liefert einen optisch und haptisch perfekten Milchschaum. 

Richtig schön cremig und festerer Konsistenz:

Für die Zubereitung hat man verschieden Optionen, die man individuell einstellen kann. Die Menge des Milchschaums und des Kaffees kann ich frei wählen und mir so meinen Wunschkaffee zusammen stellen. 


Das Ganze kann man dann als Favorit abspeichern und jederzeit darauf zugreifen.


Latte Macchiato


Nachdem der Krups Vollautomat hier ankam und ich meine ersten Kaffeespezialitäten zubereitet habe, war ich so begeistert vom Aussehen und Geschmack, dass ich im Akkord Kaffee getrunken habe.

Nicht ganz optimal ist der höhenverstellbare Kaffeeauslauf - hier habe ich einen Spielraum von 65 mm bis 122 mm. Und die 122 mm sind eindeutig zu wenig für meine Latte Macchiato Gläser. Sie passen zwar (knapp) unter den Auslauf, dieser hängt aber im Milchschaum, sobald das Glas voll ist. 

Das ist für mich aber insofern kein Problem, da ich Gläser in allen Variationen und Größen habe und dann eben das jeweils passende Glas nehme.

Außerdem lassen sich mit dem 2in1 Touch Americano, Doppio, heiße Milch und Heißwasser auf Knopfdruck zubereiten.

Doppio ist einfach ein doppelter Espresso, den Americano habe ich noch nicht zubereitet. 

Der Americano ist auch nicht unbedingt etwas für mich, hierfür wird Espresso in einer großen Tasse zubereitet und dann mit Wasser aufgegossen.


REINIGUNG

Ich empfinde die Reinigung des Krups 2in1 Touch als einfach und unkompliziert.

Es fängt schon beim Milchschlauch an:

Der 2in1 Touch hat keinen integrierten Milchschaumbehälter - und das ist auch gut so! Die Behälter sehen zwar sehr schick aus (mein alter Automat hat einen), sind aber vom Reinigungsaufwand furchtbar.


Der Tank und jedes einzelne Element wie Düsen und Deckel müssen aufwändig gereinigt werden, das hat auf Dauer ziemlich genervt und vor allem Zeit gekostet.

Letztlich hat es mich auch oft davon abgehalten, mal eben auf die Schnelle einen Cappuccino zu trinken.


Schwere Reinigung - nie wieder!



Der 2in1 Touch hat lediglich einen Schlauch, der die Milch direkt aus der Verpackung zieht. 

Wer es optisch ein bisschen edler mag, kann ein beliebiges Gefäß nehmen. Das ist sehr praktisch! 

 



Der Milchschlauch wird im Anschluss einfach kurz mit Wasser ausgespült - fertig. Absoluter Pluspunkt für den 2in1 Touch!

Milchschlauch 2in1 Touch

Die Maschine spült automatisch bei jedem Einschalten. Der Block wird durchgespült, zusätzlich lässt er sich abnehmen und abwaschen.

 

Ist der Kaffeesatzbehälter voll, bekommt man eine Meldung zum Ausleeren. Der große Vorteil beim Krups: Die Kaffeepucks sind sehr trocken, so dass nichts schimmelt. 


Das Problem hatte ich bei meinem alten Automaten und die Reinigung war furchbar.

Insgesamt ist die Reinigung des Krups 2in1 Touch unkompliziert und braucht keinen großen Aufwand.

Fazit:

Der 2in1 Touch überzeugt auf voller Linie. Durch das Touch Display wird man durch jedes Programm und Einstellung gelotst und alles ist selbsterklärend, auch die Inbetriebnahme ist einfach und problemlos erledigt.

Sehr schön: Die Aufheizzeit ist kurz, vor allem im Vergleich zu meinem alten Vollautomaten.

Jede bisher zubereitete Kaffeespezialität konnte überzeugen, wir haben hier schon so Einiges durchprobiert. Seit der 2in1 Touch bei uns eingezogen ist, habe ich Dauerbesuch und der Vollautomat hat richtig viel zu tun.

Der Krups 2in1 Touch fabriziert mit der Krups Milchschaum-Technologie „Barista Quality Milk“ richtig guten Milchschaum.

Er ist toll, sehr feinporig und dadurch schön cremig und trotzdem angenehm fest!





Auch die Reinigung des 2in1 Touch ist einfach und schnell erledigt, angefangen vom Milchschlauch bis hin zum abnehmbaren und waschbaren Block. Außerdem gibt es automatische Reinigungsprogramme für die Maschine, zum Beispiel Spülung des Kaffeekreislaufs. Wenn eine Reinigung erforderlich ist, weist das Gerät darauf hin. Alles Weitere erledigt der 2in1 Touch von selbst.

Einen kleinen Punktabzug gibt es für die Höhe des Kaffeeauslaufs - Latte Macchiato Gläser passen gerade so darunter und die Düse ragt in den Schaum, sobald das Glas voll ist.

Insgesamt ist der Krups 2in1 Touch ein Kaffeevollautomat aus der gehobenen Liga und ich bin sehr zufrieden - auch im Hinblick auf andere Geräte, die ich schon verwendet habe.

Klare Kaufempfehlung von unserer Seite!







Verfasst von Mihaela. Zuletzt geändert am 26.11.2015

Kommentare:

  1. Guten Morgen du Liebe,

    ich bin ja immer noch ein wenig neidisch, wenn ich ehrlich bin. So ein tolles Gerät, hach, das hätte ich auch behalten, das steht mal fest. :) Ich liebe Latte und finde gerade diese Lösung hier mit dem Milchschlauch, den man direkt in die Milchtüte stecken kann, supergut. Besser geht's nicht.

    Lass es dir weiterhin gut schmecken, viele liebe Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu TaTi,

      das mit dem Milchschlauch ist wirklich perfekt.

      Dafür darfst Du die Actifry testen, und ich bin ganz schön traurig, nicht dabei zu sein!

      Das wäre im Hinblick auf meine drei Kids und meinen permanenten Termindruck perfekt gewesen....

      Viel Spaß beim Testen, ich werde mitlesen :-)

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen
  2. Einen wunderschönen guten Morgen,
    weisst du was ich echt toll finde, deine Berichte sind so mega ausführlich!!!!!!! Dankeschön!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Sandra,

      herzlichen Dank :-) !!! Aber so ein Vollautomat, gerade mit so vielen tollen Features an Bord verdient auch einen ganz ausführlichen Bericht :-D

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen
  3. Einen wunderschönen guten Morgen,
    weisst du was ich echt toll finde, deine Berichte sind so mega ausführlich!!!!!!! Dankeschön!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Moin moin, ich bin es noch mal. Das ist wirklich der krasseste Keks Test den ich jemals gesehen habe! Zu meinem Kommentar im anderen Artikel: Mandelmilch selber machen ist recht einfach. Die ungesalzen und ungeröstet Mandel über Nacht in Wasser einlegen und am nächsten Tag in den Mixer. Das Ergebnis wird dann in einem Baumwolltuch durchgesiebt. Schmeckt besser als jede gekaufte! Viele Grüße aus Berlin, Arne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Arne. Ja, das mit den Amarettini schafft ja fast jeder Milchschaum, ich habe mal den dicksten und schwersten Keks genommen, den ich im Schrank hatte :-)

      Ich werde die Mandelmilch definitiv jetzt mal selbst herstellen, ich kaufe sie regelmäßig und wusste nicht mal, dass man sie selbst machen kann.

      Viele Grüße aus Hamburg
      Mihaela

      Löschen
  5. HalliHallo! :)
    Wahnsinns-Bericht... so ausführlich! :) Ich werde hier auf meinem Sofa ganz klein und muss glaub ich morgen noch a bissle was mehr schreiben. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      nein, musst Du nicht- Deine Berichte sind immer so toll! Aber vielen Dank, jetzt bin ich ein Stückchen gewachsen auf meinem Sofa :-D

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen
  6. Hallo Mihaela,

    eine tolle Maschine wie es scheint. Das schlanke Design und die klare Linie gefallen mir optisch sehr gut. Auch die Eckdaten. Da ich schon einen Vollautomaten habe, brauche ich natürlich keinen und ich hoffe meine hält noch einige Zeit ;-)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ein Vollautomat ist schon eine Investition und sie sollten auch lange halten :-)

      Löschen
  7. Hallo Mihaela, ich bin eine ebensolche Kaffeetante wie du und nutze bis jetzt "nur" eine Kaffeepad Maschine. Die läuft aber fast den ganzen Tag :D Du hast die Kaffeemaschine super vorgestellt und ich bin immer mehr am überlegen, ob ich mir nicht auch eine gönnen werde ;) lg, Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also für Viel - und Genuss Kaffeetrinker auf jeden Fall eine Überlegung wert :-)

      Liebe Grüße
      Mihaela

      Löschen
  8. wow das Gerät hat ja viele Möglichkeiten! Allerdings bin ich eher nicht so der Kaffeetrinker.
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann brauchst Du es ja nicht unbedingt :-) Ich trinke unheimlich gerne Kaffee und habe mich durch alle Spezialitäten hoch und runter probiert!

      Löschen